Schutzklick Fahrradversicherung

Schutzklick ist ein Anbieter, der von der Unterhaltungselektronik über Brillen bis hin zu Haus- und Gartengeräten alle Produkte versichert, die einem lieb und teuer sind. Unter den Dingen die bei Schutzklick versichert werden können, zählt auch das Fahrrad.

1. Wer ist Schutzklick.de?

Hinter der Portal Schutzklick.de steht die simplesurance GmbH aus Berlin, die aktuell von Robin von Heim, Joachim von Bonin und Manuel Kester (Stand 2017) geleitet wird. Das Unternehmen kooperiert mit unterschiedlichen und bekannten Versicherungsgesellschaften:

  • Allianz
  • R+V
  • ERGO Direkt
  • ARAG
  • Mannheimer

Von Schutzklick wird versichert, dass der Leistungsumfang der Versicherungen weit über die Hersteller-Garantie und Gewährleistung hinausgeht. Bei der Versicherung kann der Kunde selbst über die Laufzeit bestimmen. Der Unterschied zu den herkömmlichen Versicherungen: Die Kommunikation erfolgt von der ersten Minute an bis zur Schadensmeldung oder Kündigung auf rein elektronischen Weg.

 

2. Die Fahrradversicherung von Schutzklick.de

Zumeist stellt der Kauf von einem neuen Fahrrad eine sehr durchdachte Investition dar, bei der es um die eigene Mobilität oder das „Freizeit-Vergnügen“ bzw. das Hobby geht. Wir alle wissen, das ein gutes Bike mit einem Preis kommt und nicht selten beträgt der Preis 1.000 Euro und mehr. In diesem Moment stellt sich jedem die Frage, ob es sinnvoll ist, sein Fahrrad zusätzlich zu versichern. Denn die Angst, dass das Fahrrad gestohlen wird ist groß, da fast jeder in seinem Bekannten- und Freundeskreis bereits schon von Diebstahl, Teildiebstahl und Vandalismus gehört – doch viele sind in dem Glauben dass all diese Schäden durch die Hausratversicherung abgedeckt sind.

ABER das ist leider nicht immer der Fall: Denn zumeist sind die Zweiräder in der Hausratversicherung nur dann versichert, wenn sich diese in einem abgeschlossenen Raum, wie bspw. versperrtes Kellerabteil, Fahrradabstellraum oder der Wohnung, entwendet werden. Des Weiteren gilt der Versicherungsschutz gegen Diebstahl in der Regel nur in der Zeit von 22 bis 6 Uhr und das bedeutet, wird das Rad am Tage gestohlen oder wenn es in einem öffentlichen Bereich steht, dann besteht kein Versicherungsschutz und der Eigentümer bleibt selbst auf seinem Schaden sitzen. Genau für diese Fälle gibt es die Schutzklick.de Fahrradversicherung. Sie bietet genau für solche Fälle eine optimale Absicherung.

Die Schutzklick.de Fahrradversicherung in der Übersicht

Das Fahrrad ist nicht nur vor Diebstahl, Einbruchdiebstahl und Raub versichert, sondern gegen sämtliche Schäden, wie Sturz- und Unfallschäden, Bedienungsfehler, Vandalismus und Schäden die durch Verschleiß entstehen.

Die Fahrradversicherung von Schutzklick.de bietet zudem einen 24/7-Schutz und das in allen europäischen Ländern. Das bedeutet, dass der Eigentümer auch dann abgesichert ist, wenn er sein Fahrrad über Tag am Supermarkt abstellt, auf einem anderen öffentlichen Platz oder im Urlaub.

Es werden von Schutzklick.de nicht nur NEUE Fahrräder versichert, sondern auch gebrauchte Bikes. Das bedeutet, dass auch Fährräder bis zu einem Alter von drei Monaten noch bei Schutzklick.de versichert werden können.

Als positiver Fakt ist zu nennen, dass es bei der Schutzklick.de Fahrradversicherung KEINE Selbstbeteiligung gibt. Sollte es zu einem Schaden kommen, dann kann dieser ganz bequem und ohne großen Aufwand auf dem Schutzklick.de-Portal gemeldet werden. Die Fahrradversicherung übernimmt dann die Reparaturkosten oder die Kosten für die Neuanschaffung eines Bikes.

Des Weiteren schont die Schutzklick.de Fahrradversicherung den Geldbeutel und spart Zeit. Denn ein Fahrrad kann hier bereits ab 1,83 Euro monatlich mit nur wenigen Klicks online versichert werden.

 

3. Das E-Bike in der Schutzklick Fahrradversicherung

Innerhalb der Fahrradversicherung von Schutzklick kann auch ein E-Bike, also ein sogenanntes Pedelec versichert werden.

Die E-Bikes und Pedelecs werden immer beliebter und immer mehr Menschen entscheiden sich für ein elektrisch betriebenes Fahrrad. Allerdings steigt hier auch das Risiko eines Unfalls oder Schadens und aus der Sicht der Versicherer stellen diese Fahrräder eine Besonderheit dar. Denn hier muss unterschieden werden:

Im allgemeinen Sprachgebrauch hat sich der Begriff E-Bike als Bezeichnung aller Arten von Fahrrädern mit elektrischen Hilfsmotor eingebürgert. Aber dennoch gibt es kategorische Unterschiede zwischen den Fahrradtypen mit E-Motor. Durch die Fahrradversicherung werden nur die Elektrofahrräder versichert, die eindeutig in die Kategorie Fahrrad fallen.

Was ist ein E-Bike genau?

Soll ein E-Bike in der Fahrradversicherung versichert werden, dann spielen zwei Kriterien bei der Abgrenzung eine Rolle:

Die Funktionsweise des Motors
Die max. Geschwindigkeit des E-Bikes.

Sobald es möglich ist, dass das E-Bike auch ohne eigene Muskelkraft zu bewegen, dann gehört es in die Kategorie E-Bikes. Sollte das Bike dann durch den Elektromotor, sei es mit Muskelkraft oder ohne über eine Geschwindigkeit von 25 km/h kommen dann handelt es sich als Pedelec-S.

Info! Ein E-Bike weist gewöhnlich zwei Merkmale auf:
Es kann nicht ohne eigene Muskelkraft bewegt werden – der Motor wird auf Wunsch per Knopfdruck zugeschaltet
Ab Tempo 25 km/h schaltet der Motor automatisch ab – wer dann schneller fahren möchte, der muss das aus eigener Kraft bewerkstelligen.

 

Die E-Bikes bzw. Pedelecs, die auch ohne Pedalkraft 25 km/h erreichen und sogar eine Antriebsenergie bis zu 45 km/h erreichen, fallen aufgrund ihrer erzielbaren Geschwindigkeit versicherungstechnisch unter die sogenannten Kleinkrafträder. Aus diesem Grund können sie NICHT in einer Fahrradversicherung versichert werden, sondern sie benötigen eine eigene Kraftfahrzeugversicherung, die gesetzlich vorgeschrieben ist.

Was ist, versichert über die Schutzklick Fahrradversicherung für E-Bikes?

  • Europaweiter rundum Schutz für das E-Bike
  • schnelle Reparaturen im Schadensfall
  • Kostenloser Kundensupport
  • Schutz for Raub und Diebstahl
  • Vandalismus
  • Elektronik- und Akku-Schutz
  • Teildiebstahl
  • Keine Selbstbeteiligung

 

4. Die Vorteile der Schutzklick Fahrradversicherung

Schnelle Hilfe
Bei Schutzklick kann ein Schaden am Bike oder dessen Verlust (Diebstahl) 24/7 ganz einfach online gemeldet werden. Unverzüglich wird für die Regulierung des Schadens gesorgt.

Kompletter Schutz
Ganz egal ob das Rad komplett gestohlen wird, ein Teildiebstahl vorliegt oder Vandalismus – der Leistungsumfang der Schutzklick Fahrradversicherung geht weit über die Hersteller-Garantie und Gewährleistung hinaus.

Transparenter Vertrag
Bei Schutzklick gibt es keine festen Laufzeiten und die Fahrradversicherung verlängert sich nach Ablauf auch nicht automatisch. Der Versicherungsnehmer zahlt nur einmal und ist ab dem Zeitpunkt versichert – ab dem Zeitpunkt entstehen keine weitere Kosten mehr.

Einfacher Abschluss
Zu jedem Zeitpunkt kann eine Fahrradversicherung abgeschlossen werden. Dafür werden lediglich einige relevante Daten benötigt.

 

5. Wie kann ein Schutzklick Fahrradversicherung abgeschlossen werden?

Mit Schutzklick kann jeder das vergessen, was er dachte, bis dato über Versicherungen zu wissen. Denn bei Schutzklick.de wird es jedem einfach gemacht:

Kein Papierkram, ein zügiger Versicherungsabschluss, eine feste Vertragslaufzeit ohne Kündigungsfristen. Damit ist jeder Fahrrad-Eigentümer optimal geschützt und kann sich auf die wesentlichen Dinge konzentrieren.

So wird eine Fahrradversicherung bei Schutzklick abgeschlossen:

Die Versicherung auswählen und den Kaufpreis des Bikes eingeben
Die Daten eintragen: Dafür muss die Rahmengestell-Nummer eingegeben werden, bzw. die Fahrradbezeichnung und die Bestellnummer des Zweirads. Zudem wird noch eine gültige E-Mail-Adresse benötigt, damit das Versicherungszertifikat zugesendet werden kann
Den Antrag absenden: Zum Abschluss noch einmal alle Daten auf Richtigkeit prüfen und dann über den Button „Kauf abschließen“ kann der Prozess abgeschlossen werden.
Das Fahrrad ist versichert!

Hinweis: Der Versicherungsschutz gilt grundsätzlich nur für ein Fahrrad im Gegensatz zur Hausratversicherung. Sind mehrere Fahrräder zu versichern, muss für jedes einzelne Bike eine Schutzklick Fahrradversicherung abgeschlossen werden.

Die Versicherungsbedingungen

Die Schutzklick Fahrradversicherung wird online für einen bestimmten Zeitraum abgeschlossen. Der fällige Versicherungsbeitrag wird dann entweder monatlich per SEPA-Lastschriftverfahren vom Konto abgebucht. Zudem werden auch PayPal und Kreditkarten als Zahlungsoption angeboten.

Kundensupport

Bei Schutzklick.de kann nicht einfach nur eine Fahrradversicherung online abgeschlossen werden, sondern das Portal versteht sich auch als Beratungsplattform. Im Schadensfall findet der Versicherungsnehmer schnelle Hilfe. Ist ein Schaden entstanden, dann kann dieser online gemeldet werden. Zudem gibt es für Fragen und Probleme eine kostenlose Service-Hotline sowie einen umfangreichen FAQ-Bereich.

 

6. Häufige Fragen zur Schutzklick Fahrradversicherung

Wie kann ein Fahrrad versichert werden?

Um bei Schutzklick eine Fahrradversicherung abzuschließen, muss einfach die entsprechende Preisspanne des Bikes eingegeben werden. Im „Antrags-Prozess“ muss dann die E-Mail-Adresse sowie die Rahmengestellnummer des Zweirades eingegeben werden. Sollte diese nicht vorliegen, dann kann das Rad auch versichert werden, indem die Artikelbezeichnung mit der Rechnungsnummer angegeben wird. Im Anschluss sendet Schutzklick per E-Mail das Versicherungszertifikat zu.

Welche Fahrräder werden durch die Fahrradversicherung geschützt?

Mit der Schutzklick Fahrradversicherung kann ein gewöhnliches Fahrrad ebenso versichert werden, wie ein Pedelec / E-Bike.

Wie alt darf das E-Bike / Pedelec sein, um eine Schutzklick Fahrradversicherung abzuschließen?

Solange der Kauf von dem E-Bike nicht länger als sechs Monate zurückliegt, kann es mit der Fahrradversicherung von Schutzklick versichert werden.

Können bei Schutzklick nur neue Fahrräder versichert werden?

Nein, ein Fahrrad kann bei Schutzklick bis zu einem Alter von drei Monaten versichert werden. Das bedeutet, dass der Erwerb des Rades bei Versicherungsabschluss nicht länger als drei Monate zurückliegen darf.

Das Fahrrad wurde gestohlen, was ist zu tun?

Sollte das Fahrrad entwendet worden sein, dann kann der Schaden ohne großen Aufwand direkt auf dem Portal von Schutzklick.de gemeldet werden. Nachdem das Meldeformular ausgefüllt wurde, wendet sich Schutzklick an den Versicherer und beauftragt diesen mit der Prüfung des Falls. Zudem ist es wichtig, dass der Diebstahl unverzüglich bei der Polizei gemeldet wird. Der Versicherer übernimmt nach der Prüfung dann die Kosten für die Anschaffung eines neuen Fahrrades.